Terminkalender
« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03
04 05 06 07 08 09
10
11 12 13 14 15 16
17 18 19
20
21
22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  
Montag, 03.12.2018
12:40 Adventssingen

3., 10., 17.12.2018, ab 7.30h, Untere Halle

Montag, 10.12.2018
13:32 Profilinformationsabend für die 9. Klassen

19h, Aula, für Eltern, Schüler und Interessierte

Donnerstag, 20.12.2018
07:41 Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Unterrichtsende 10.40h, die Busse fahren um 10.50h

Freitag, 21.12.2018
10:24 Weihnachtsferien

21.12.2018-04.01.2019

Wir werden Fairtrade School - Heikendorf geht mit!

Doppelter Anlass zum Feiern am 6. November 2018, 19 h, Rathaus Heikendorf

Veröffentlicht am: 06.11.18

Es ist geschafft: Am 6. November (ab 19 Uhr) wird die Heinrich-Heine-Schule im Heikendorfer Rathaus als Fairtrade School ausgezeichnet! In feierlichem Rahmen mit Musik von Ensembles der Heinrich-Heine-Schule wird Albert Röhl, der Leiter des Elmshorner Weltladens TOP 21, die Ehrung vornehmen. Herr Röhl wird der Schule im Auftrag des Kölner Vereins TransFair, der auch das bekannte Fairtrade-Siegel vergibt, eine Urkunde überreichen. Während derselben Feier wird auch Heikendorf als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet. Diese Ehrung wird Manfred Holz vornehmen; er ist Fairtrade-Ehrenbotschafter und Gründungsmitglied von TransFair. Zu der Veranstaltung laden der Bürgermeister Tade Peetz und die Fairtrade-Steuerungsgruppe Heikendorf (Thorsten Bell) die Gemeinde- und Schulöffentlichkeit herzlich ein!

Die Heinrich-Heine-Schule kann sehr stolz auf dieses Ereignis sein, denn tatsächlich ist die Initiative, Fairtrade-Gemeinde zu werden, im Jahr 2014 hier bei uns in der Fairtrade-AG entstanden: Schüler meinten, man müsste sich doch auch im Ort Heikendorf für den fairen Handel engagieren. So ist die Fairtrade-AG ausgeschwärmt und hat Mitstreiter gesucht; die weltweit etablierte Fairtrade Town Bewegung - in Deutschland getragen durch den Verein TransFair - kam da gerade recht. Viele Geschäftsleute, der Bürgermeister und Gemeindevertreter konnten für das Vorhaben gewonnen werden.

Im Mai 2015 fasste die Gemeindevertretung den offiziellen Beschluss, sich auf den Weg zur Fairtrade Town zu machen. Einige Hürden mussten noch genommen werden; nun erreichen die mehrjährigen Bemühungen eine wichtige Zielmarke. Doch letztlich sind weitere Anstrengungen nötig, um noch mehr ökonomische Prozesse fair zu gestalten. Hierbei will sich die Fairtrade-AG auch in Zukunft mit einbringen.